KOPFSACHE
Ukulele-Kabarett wegen und gegen Depression

Depression. Eine Diagnose, die inzwischen bald auf jeden fünften Mensch in Deutschland zutrifft. Die Ursachen, Symptome und der Umgang mit ihr sind dabei so verschieden wie die Menschen, die mit ihr leben müssen. Patrick Höll, selbst betroffen, inszeniert mit „Kopfsache“ einen Abend gegen und wegen Depression. Er verarbeitet darin Hintergründe und Auswirkungen der Krankheit, im Spannungsfeld von Leistungsgesellschaft und Mental Health Awareness, von Liebe und Leiden und von guten und schlechten Tagen. Im abendfüllenden Programm geht es um nicht weniger als Leben und Überleben mit einer der verbreitetsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten mentalen Krankheit.
Patrick Höll, 24, ist inzwischen kreativer Freigeist. Seine Lieder sind lustig bis nachdenklich, aber immer gnadenlos ehrlich. Auf Kulturbühnen im ganzen deutschsprachigen Raum sind er und seine Ukulele gern gesehene Gäste, die einen schönen Abend versprechen.

Termine für Kopfsache